Objektivtest
Navigation

An dieser Stelle im Netz möchten wir Ihnen ein paar Tipps zum Objektivtest geben. Wir müssen das Rad nicht neu erfinden, es gibt eine wunderbare Anleitung, leider in englischer Sprache, trotzdem sehr gut, zudem mit ausdruckbarem Testchart, an Hand wir hier in Zukunft die Schärfe von Objektiven und Kameras testen möchten.

Zu erst nehmen wir uns die Fuji S3 Pro mit dem Tokina ATX 12-24mm f4.0 vor und schauen, ob der Autofokus der Fuji den gewünschten Tiefenschärfebereich abbildet, oder ob sich ein  Fehlfokussieren ergibt, was man sehr deutlich bei offener Blende durch den nicht optimal abgebildeten Schärfebereich sehen würde. Hierbei kommt es nicht auf Weißabgleich usw. an, rein die Schärfeverteilung zählt hier. Die Bilder sind nicht nachgeschärft, jedoch geometrisch transformiert, um eione bessere Sichtweise zu bekommen. Via Autofokus wird bei diesem Test der Punkt “Focus here” anvisiert und bei kleinstmöglicher Blende ein Foto im 45 Grad Winkel gemacht. Hierbei sollte der Bereich um den “Focus here”-Punkt gleichmässig nach vorne und hinten weisen, dann ist das Objektiv und die Kamera perfekt abgestimmt.

Bei diesem Test beachten sie bitte nícht den Randabfall unten rechts, die Beleuchtungsquelle kam von oben links! Deutlich zu sehen, ist der recht ausgewogene Schärfeverlauf, vor allem, wenn man bedenkt, dass es sich hier um ein Superweitwinkelobjektiv handelt!

Als nächstes schauen wir uns das Nikon AF D 28-70mm f3.5-4.5 an. Auch hier sehen wir, dass der Schärfebereich recht ausgeglichen ist, bei 52mm liegt er etwas im Vordergrund, aber nur sehr gering!