Teil 4
Bildbearbeitung

In diesem Teil möchten wir ihnen weitere Schritte in der Bildbearbeitung nahe bringen. Das Ausgangsbild bietet eine gute Grundlage, doch enthält es störende Komponenten und lässt etwas an Schärfe und Stimmung vermissen.

Als erstes wählen wir einen günstigeren Bildauschnitt, der uns die nachträgliche Arbeit erleichtert. Die menschen und das Auto im Vordergrund stören den bildeindruck nachhaltig, wir werden sie entfernen.

Wir nehmen uns einen kleinen Ausschnitt vor, den wir wie folgt zur Bearbeitung frei setzen. Wir markieren den entsprechenden Ausschnitt mit

dem Auswahlrechteck aus der Werkzeugleiste. Drücken gleichzeitig die Tasten Strg und C, danach Strg und N, Strg und Enter, sowie Strg und V. Schon haben wir den entsprechenden Auschnitt zur Verfügung. Mit der Tastenkombination Strg und + vergrößern wir den Ausschnitt nun auf 300 %.

Dazu nutzen wir in der Werkzeugleiste den Kopierstempel. Wir wählen in der Menüleiste die entsprechende Größe aus, bewegen den Mauszeiger auf die entsprechende stelle und halten die alt-Taste gedrückt, bis wir den Punkt genau lokalisiert haben. Jetzt klicken wir einmal mit der linken Maustaste und haben den Punkt gespeichert. Wir wandern ein paar Millimeter nach rechts und kopieren so, Schritt für Schritt, fortlauffend den Bordstein und den Asphalt über das störende Auto. Am Anfang wird das etwas schwierig, einfach ein wenig probieren, dann klappts auch mit dem Auto....

Wir markieren das Bild mit dem Auswahlrechteck aus der Werkzeugleiste und fügen es in unser Originalbild ein. Dazu kopieren wir den Ausschnitt mit Strg und V, wählen unser Originalbild und fügen es dort mit Strg und C ein, positionieren es dort exakt, fertig! So sieht dann das Endergebnis aus:

Versuchen sie einmal in Eigenregie, die Personen auf dem Bild mit dieser Methode wegzubeamen.

Mit ein wenig Gedult gelingt ihnen das nach kurzer Zeit und sie werden den Kopierstempel lieben lernen, lassen sich so z.B. auch Staub und Kratzer aus einem Bild entfernen!

Das Endergebnis würde dann so aussehen:

Im nächstem Schritt werden wir dem bild die richtige Schärfe zuteilen. dazu öffnen wir in der Menüleiste Filter, ,Scharfzeichungsfilter, Unscharf maskieren aus und stellen den gewünschten Schärfegrad ein. Dies können wir im Bild immer live mitverfolgen, in dem wir die Vorschau ein und aus schalten. Unten das Ergebnis:

Links sehen wir den fertigen Ausschnitt, den wir nun bearbeiten.

Im nächstem Schritt verleihen wir dem bild mehr Dramatik und Aussage. Wir passen den Farbton vorsichtig über Bild, Einstellungen, Farbton/Sättigung an. Unten sehen sie die von mir gewählten Einstellungen und das Ergebnis.

Nun werden wir den Himmel so abdunkeln, dass das Bild zu einer Available-light-Fotographie wird. Wir öffnen in der menüleiste unter Bild, Einstellungen den Kanalmixer und verändern den Blauanteil wie neben ersichtlich. So erhält das Bild einen leichten gelbstich, den wir für die Stimmung nach der Abdunkelung zwingend benötigen. Wir beginnen danach mit der Abdunkelung des Himmels, in dem wir in der Menüleiste unter Bild, Einstellungen den Punkt Farbe ersetzen auswählen.

Das Ergebnis lässt erahnen, wie das Bild zum Ende hin aussehen wird.

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg.

Wieder wenden wir das Werkzeug Kopierstempel an und entfernen so vorsichtig den hässlichen hellen Rand zwischen Gebäude und Himmel. Als Tipp, vergrößern sie dazu das bild sehr stark, wir haben hier 500% gewählt und danach Stück für Stück den Rand entfernt.

Hiernach wählen wir in der Menüleiste unter Bild, Einstellungen, den Punkt Helligkeit/Kontrast und stellen folgende Werte ein:

Schauen wir uns das ursprüngliche Bild und das Ergebnis an. das Bild hat wesentlich an Aussagekraft gewonnen.