Teil 30
Bildbearbeitung

In diesem Teil erklären wir, wie man mit Photoshop schnell einen einfachen Rahmen entwirft.

Dazu öffnen wir ein Bild unserer Wahl.

Wir markieren den Rand des Bildes mit der Tastenkombination “Strg und A”. Hiernach öffnen wir in der Menüleiste den Punkt “Bearbeiten” und klicken auf “Kontur”.

Für die vorhandene Bildgröße wählen wir einen Rand von einem Pixel Stärke aus. Dies variiert mit der Bildgröße und dem Geschmack des Benutzers. Wir stellen die gewünschte Farbe des Rahmens und die Position ein.

Nach dem klick auf “OK” können wir das Ergebnis betrachten.

Wir markieren mit “Strg und A” das Bild, was zum Vorteil hat, dass wir dann automatisch die Bildgröße ausgewählt haben. Mit “Strg und N” eröffnen wir eine neue Bildsession.

Nun passen wir einfach die Breite und Höhe unseres neuen Bildes an, welches einmal den Hintergrund für den Bilderrahmen ergeben soll und bestätigen mit “OK”.

Wir erhalten eine weiße Fläche, die es gilt mit der gewünschten Hintergrundfarbe zu befüllen. Dazu nutzen wir das Pinselwerkzeug und passen die Farbe an.

Das Ergebnis sieht schwarz aus. Henry Ford hätte seine Freude daran gehabt...

Wir kopieren unser Grundbild mit “Strg und C”, wählen den schwarzen Bereich aus und fügen das Bild mit “Strg und V” wieder ein. Nun richten wir das Bild aus und reduzieren die beiden Ebenen auf eine.

Nun wählen wir das Textwerkzeug aus und bestimmen die Textart, Größe, Farbe usw. Den eingefügten Text positionieren wir und reduzieren danach wieder die Ebenen auf eine Ebene. Fertig ist das Bild mit Rahmen. Man sieht schon, es gibt hierbei viele Varianten, viel Spaß beim Ausprobieren.

Das Ergebnis